Kino – Herkunft und Heimat

Afghanistan/Iran: Djomeh Iran 2000, 94 Min., Farsi/de/fr, 35 mm

Regie: Hassan Yektapanah

Djomeh, ein junger Mann aus Afghanistan, ist in den benachbarten Iran gezogen, um dort Arbeit auf einem Bauernhof zu finden. Im Dorfladen verliebt er sich in die Tochter des Ladenbesitzers. Schüchtern, wie Djomeh ist, sich der Regeln des Anstands bewusst, die hier gelten, traut er sich nicht, das Mädchen anzusprechen. Dafür deckt er sich bei ihr mit Esswaren ein, um so lange wie möglich in ihrer Gegenwart zu verweilen. In Cannes 2000 wurde Hassan Yektapanahs Erstling mit der Camera d'Or ausgezeichnet.