Session Room: Selber musizieren

Früher, als die Musik noch echt und die Liebe noch frei war, rissen sich Leute darum, am Session-Room als Helfer*innen mitarbeiten zu können. Leider war schon damals unser Bar-Angebot exquisit, und so geschah es, dass ein Roadie ein wenig zu viel Hendricks-Gin zu sich nahm, prompt eine Gitarre falschrum besaitete und sie dem jungen Jimi in die Hand drückte.

Dieser war zunächst perplex und versuchte, sie mit der Zunge und den Zähnen zu spielen. Das Publikum tobte, Jimi wurde zum Weltstar und benannte sich nach der feinen Gin-Marke, die ihm alles ermöglicht hatte. Dennoch trug er ein Trauma davon, und man sagt, dass er jedes Mal, wenn er auf der Bühne ein Session-Room-Flashback hatte, seine Gitarre zertrümmern musste.

Bis heute darf man am Session-Room Instrumente so besaiten und bespielen, wie man Bock hat. Tu es auch du!